• Fanuc Robotics Deutschland
    © Claus Graubner
Projekte

Fanuc Robotics Deutschland

Neuhausen, 2005

In Neuhausen entstand die neue Verwaltungszentrale von Fanuc Robotics Deutschland. Der Gebäudekomplex besteht aus einer eingeschossigen ca. 9 m hohen Halle, die Ausstellung und Modifikation umfasst. Über einem eingeschossigen Sockelbau für Empfang, Service und Werkstatt ist – 6 m über den Sockelbau auskragend - ein dreigeschossiger Büroriegel angeordnet, der zunächst mit einer Länge von ca. 57 m Büros und Konferenzräume umfasst und in einem zweiten Bauabschnitt auf eine Länge von 98 m erweiterbar ist. Sockelgebäude und Büroriegel werden als Massivbau mit z. T. Fertigteilstützen und Decken aus Stahlverbundträgern mit Spannweiten von 11,5 m und Achsabständen von 8,1 m ausgeführt. Die Halle besteht aus Stahlhalbrahmen, die in Längsrichtung durch Koppelstäbe miteinander verbunden und an die aussteifende Stahlbetonwand in der Mitte der Halle angeschlossen werden.


  • Ort

    Neuhausen

  • Architekt

    GKK, Berlin

  • Bauherr

    Fanuc Robotics Deutschland

  • Unsere Leistung

    Entwurf, Ausführungsplanung

  • BGF 7.750 m²
  • Spannweite 11,5 m
  • Grundfläche Sockelbau ca. 26 x 98 m
  • Auskragung 6 m
  • Fanuc Robotics Deutschland © Claus Graubner
  • Fanuc Robotics Deutschland © schlaich bergermann partner

Projektstandort

Ähnliche Projekte

Schwabstraße 43
70197 Stuttgart

+49 711 648 71-0
info@sbp.de