• Second Vivekananda-Brücke (Nivedita Setu) - Prüfung
    © Alan Cook
Projekte

Second Vivekananda-Brücke (Nivedita Setu) - Prüfung

Kolkata, Indien, 2007

Die Second Vivekananda Brücke ersetzt die bestehende Vivekananda Bridge über den Hooghly River und steht 50 m weiter flussabwärts. Sie ist eine der wenigen bisher gebauten mehrfeldrigen "extra-dosed" Brücken und auch das bisher größte indische BOT-Projekt (build operate transfer). Auf bis zu 45 m tief gegründeten Stahlbeton-Caissons mit Stahlmantel stehen die in der Fahrbahnmitte angeordneten, vor Ort gegossenen Stahlbetonmaste. Davon abgehängt ist der Überbau als nachgespannter Betonhohlkastenträger. Dafür kommen im Freivorbau sogenannte "match-cast" Betonfertigteilsegmente zum Einsatz, die durch innen- und außenliegenden Spannglieder miteinander verbunden werden. Drei Dehnfugen erlauben horizontale Bewegungen. Erschwert wurde der Bau der Brücke durch Strömungen und Hochwasser nach der Monsun-Zeit.


  • Ort

    Kolkata, Indien

  • Architekt

    CES Consulting Engineering Services, IBT International Bridge Technologies Inc.

  • Zusammenarbeit

    STUP Consultants P. Ltd.

  • Bauherr

    NHAI, Second Vivekananda Bridge Tollway Company SVBTC Pvt. Ltd.

  • Bauunternehmen

    Larsen & Toubro

  • Unsere Leistung

    Prüfung der Statik und der Bauzustände, Bauüberwachung

  • Gesamtlänge 6.100 m
  • Breite Überbau 29 m
  • Fahrspuren 2 x 3
  • Spannweiten Hauptbrücke 55 m - 7 x 110 m - 55 m
  • Höhe Masten 14 m
  • Second Vivekananda-Brücke (Nivedita Setu) - Prüfung © Alan Cook

Projektstandort

Ähnliche Projekte

Schwabstraße 43
70197 Stuttgart

+49 711 648 71-0
info@sbp.de