Juli 23, 2024

Erster Supermarkt aus Infraleichtbeton eröffnet

In der vergangenen Woche wurde der weltweit erste Supermarkt aus Infraleichtbeton in Berlin eröffnet. Wir sind stolz, dass unser Projekt nach vier Jahren Planung und Baubegleitung jetzt zu einem erfolgreichen Abschluss gekommen ist. Managing Director Boris Reyher war bei der Eröffnung anwesend und gratulierte allen Beteiligten zu dem gelungenen Projekt.

Share
Kontakt
Speaker

Für die REWE-Group entstand in Berlin-Friedrichshain ein ganz besonderer Ersatzneubau für einen bestehenden Supermarkt. Gemeinsam mit den Architekten Baumgardt Franke aus Leipzig entwickelte schlaich bergermann partner das Konzept für den nachhaltigen Bau.

Im vorderen, eingeschossigen Gebäudeteil befindet sich der barrierefrei zugängliche Marktbereich mit einer Größe von knapp 2.000 Quadratmetern. Auf einer Zwischenebene im südlichen und östlichen Marktbereich befinden sich die Nebenräume sowie die direkte Verbindung zum Bestand.

Das besondere an dem Gebäude ist, dass alle Außenwände aus Infraleichtbeton ausgeführt wurden. Die 40-50cm dicken Wände benötigen, durch die besonderen Eigenschaft des Materials keine zusätzliche Dämmschicht, vielmehr ist diese im Material selbst integriert. Eine zusätzliche Verkleidung oder ein Putz ist ebenfalls nicht notwendig. Daher wurden die Oberflächen, nach außen wie innen, in Sichtbetonqualität ausgeführt. Prof. Mike Schlaich von der Technischen Universität Berlin (TU) erforscht das Material bereits seit mehr als 15 Jahren. „Projekte im Wohnungsbau und eingeschossige öffentliche Bauwerke wurden bereits mit Infraleichtbeton umgesetzt, der REWE-Markt ist nun der deutschlandweit erste Gewerbebau.“

Die Dachkonstruktion besteht aus gedämmten Stahltrapezblechen auf Holzleimbindern mit einer Spannweite von bis zu 27 Metern. Die Lasten werden über die Außenwände und im Verkaufsraum zudem punktuell über Stahlbetonstützen in den Baugrund abgetragen. Zusätzliche Stützen und Wände in der Tiefgarage sowie Nachgründungen leiten die durch den Neubau entstanden Lasten in den Baugrund ab.

Wir freuen uns sehr, dass mit dem Supermarkt ein weiteres Gebäude mit dem innovativen Baustoff realisiert werden konnte und erwarten gespannt weitere Projekte.