Juli 23, 2024

Royal Diriyah Opera House

schlaich bergermann partner freut sich, Teil des von Snøhetta geleiteten Teams zu sein, das mit der Planung eines Opernhauses im historischen Stadtteil Diriyah in Saudi-Arabien beauftragt wurde und damit zukünftigen Generationen von Künstlern und Zuschauern eine neue Bühne bietet.

Das Royal Diriyah Opera House ist Teil eines umfassenden Masterplans zur Umwandlung des alten Diriyah-Viertels am Stadtrand von Riad in ein kulturell lebendiges Stadtquartier, das gleichzeitig in das Kulturerbe und die landestypische Architektur der Region eingebettet ist.

 
Vielfältige Veranstaltungsorte für die Kultur

Das 46.000 Quadratmeter große Opernhaus bietet verteilt auf vier Säle Platz für rund 3.500 Personen. Herzstück ist der Opernsaal mit 2.000 Sitzplätzen, der als Bühne für große Produktionen und namhafte Künstler und Künstlerinnen dienen wird. Hinzu kommen ein flexibel nutzbares Theater mit 450 Plätzen und ein multifunktionaler Saal mit ebenfalls 450 Plätzen für kleinere Veranstaltungen, interaktive Aufführungen und Theaterproben.
Eine besondere Attraktion wird das beschattete Amphitheater mit 450 Sitzplätzen auf dem Dach sein, das Aufführungen im Freien ermöglicht und eine einzigartige Atmosphäre bietet. Das Projekt wird außerdem eine Vielzahl an Serviceeinrichtungen umfassen, darunter einen Pavillon für den Besucherservice sowie ein Café und Einzelhandelsflächen.

 

Hohe Ansprüche an die Nachhaltigkeit

Das Vorhaben soll den höchsten Umweltstandards entsprechen, indem Strategien zur Wassereinsparung, Beleuchtung, Raumaufteilung und Klimatisierung eingesetzt werden, die unnötigen Energie- und Wasserverbrauch vermeiden. Offene Räume und Tageslicht sind im Entwurf optimal eingebunden. Außerdem kommen verschiedene Ansätze zur Verringerung der grauen Emissionen in den Beton- und Stahlkonstruktionen zum Einsatz. 

Darüber hinaus eignet sich die Dachfläche des größten Baukörpers aufgrund der intensiven Sonneneinstrahlung für die Installation von Photovoltaikanlagen, die einen wichtigen Beitrag zur Erzeugung sauberer Energie vor Ort bzw. netzweit leisten. Die Kühlung erfolgt in einigen Bereichen durch Kühldecken und Verdrängungsbelüftung.

Share
Kontakt
Speaker
Inspiriert vom kulturellen Erbe und der Landschaft vor Ort

Das Gebiet Diriyah liegt am Ufer des Wadi Hanifah-Tals und gilt als der Geburtsort des ersten saudischen Staates. Bekannt für seine einzigartige Natur, entstanden hier in der Vergangenheit Oasenstädte, Dörfer und Kleinstädte, die im Stil der Najdi-Architektur fast ausschließlich aus Lehmziegeln errichtet wurden und eng aneinander gereiht sind, um eine konstante Beschattung zu gewährleisten.

Heute gehört das Gebiet zum geschützten Kulturerbe und befindet sich im Umbruch zu einer neuen kulturellen und historischen Hochburg, die mit Blick auf die saudischen Traditionen und das kulturelle Erbe transformiert wird.

Der Entwurf für die neue Oper nimmt Bezug auf diese traditionellen Vorbilder, das lokale Kunsthandwerk und die umgebende Wüstenlandschaft mit den trockenen Flussläufen des Wadi. Das Konzept basiert auf der Überlegung, dass der Boden in den Flussbetten unter der heißen Sonne Risse bildet, von Wind und Regen geformt wird und dann als eigenständiges Gebilde eine neue Gestalt annimmt. Aus dieser Idee heraus entstand der Gebäudekomplex, der sich aus dem Boden zu erheben scheint und von Durchgängen durchbrochen wird. In Einklang mit der kulturellen Identität der Najdi besteht die Bausubstanz aus einer Mischung aus Stein und Erde.

 

Projektdaten

Offizieller Projektname: Royal Diriyah Opera House
Standort: Diriyah, Saudi-Arabien
Auftraggeber: Diriyah Company
Bauherr: Royal Commission of Riyadh City
Größe: 46 000 m²
Typologie: Veranstaltungsraum, öffentlicher Raum
Voraussichtliche Fertigstellung: 2028

 

Architektur: Snøhetta
Snøhettas Fachgebiete umfassen Architektur, Landschaftsarchitektur und Innenarchitektur. Snøhetta liefert auch BIM-Management.

Berater und Mitwirkende:

Plan A Consultants, Syn Architects, JLL, Penguin Cube, Tricon, Arup, Saudi Diyar, Buro Happold, schlaich bergermann partner, Theatre Projects, Spec Studio, Evergreen Adcon, Fractal Landscape, Transsolar, Maha Mullah.