Juli 16, 2024

schlaich bergermann partner gewinnt Wettbewerb für zwei Brücken im chinesischen Chengdu

Nicht nur ein, sondern gleich zwei Entwürfe des Teams von schlaich bergermann partner in Shanghai wurden als Gewinner eines Wettbewerbs für insgesamt drei Brücken über den Jiangxi Fluss ausgewählt. Sie sollen in der Tianfu Airport City entstehen – einem Entwicklungsgebiet im Süden von Chengdu.

 

Den Wettbewerb für die nördlich gelegene Brücke gewann unser Büro mit dem Entwurf einer asymmetrischen Schrägseilbrücke. Ein markant geformter Mast prägt das Erscheinungsbild der selbstverankerten Brücke mit einer Gesamtlänge von 280 m. Die effiziente und innovative Konstruktion liegt unmittelbar neben dem Internationalen Flughafen Tianfu. Deshalb ist die elegante Verbindung auch von den landenden und startenden Flugzeugen aus sichtbar. Da die Brücke gleichzeitig ein Tor zur Stadt darstellt wurde ein passendes Lichtkonzept entwickelt, sodass Besucher auch nachts die Brücke erleben können.

Share
Kontakt
Speaker

Der Gewinner-Entwurf für die zweite Brücke – die 4. Jiangxi River Bridge – basiert auf der Idee von schwebenden Bändern über der Flusslandschaft. Die Brücke folgt damit einem dezenten und eleganten Ansatz. Die 20 m hohen V-Säulen „wachsen“ aus dem Park heraus und stützen die Brücke mit einer Gesamtlänge von 180 m. Die einzelnen Verkehrswege sind dabei voneinander getrennt. So befindet sich der schnellere Autoverkehr in der Mitte der Brücke, Fahrräder-, Roller- und Fußgängerwege hingegen seitlich. Eine Besonderheit der Überführung ist eine abgehängte Fußgängerverbindung unter dem Brückendeck, die es ermöglicht auf Parkebene über den Fluss zu gelangen.

 

Im Wettbewerb konnten sich die Entwürfe unter anderem gegen AECOM, Zaha Hadid Architekten, AREP und Carlos Fernandez Casado durchsetzen. Neben der modernen und eleganten Designsprache wurden von der Jury vor allem die kreativen Lichtkonzepte gelobt, die die verschiedenen Elemente und Wegeführungen betonen.