Projekte

Three Pacific Place, Hongkong

Hongkong, 2004

Die Seilnetzfassade bildet den Abschluss des Eingangsbereichs eines 38-stöckigen Hochhauses in dem Büros, Hotels und eine Einkaufspassage untergebracht sind. Sie spannt in vertikaler Richtung max. 18 m zwischen dem Fußboden und der ersten Deckenplatte, in horizontaler Richtung ca. 13 m zwischen den Stützen des Gebäudes. Die gekrümmten Seile in horizontaler und vertikaler Richtung werden gegeneinander vorgespannt. Die Glashaut der Fassade ist von den Seilen abgelöst, ihr Eigengewicht wird über zusätzliche vertikale Seile abgetragen. Die Windlast wird über Edelstahlstreben in das Seilnetz eingeleitet. Ausgesteift wird die Glasebene über die Glasscheiben, die an den Ecken auch den Lastabtrag übernehmen.


  • Ort

    Hongkong

  • Architekt

    Wong & Ouyang, Hong Kong

  • Zusammenarbeit

    Hugh Dutton

  • Bauherr

    Swire Properties

  • Bauunternehmen

    Gammon Skanska (Gebäude/buildings), Gartner HK (Fassade/facade)

  • Unsere Leistung

    Ausführungsplanung

  • Spannweite 18 m vertikal,
    13 m horizontal
  • Höhe 18 m
  • Seile Edelstahlseile
  • Fläche Fassade 2.000 m²
  • Glas VSG aus ESG 12+12 mm,
    ca. 3,25 m x 3,25 m,
    punktgestützt
  • Gussteile Edelstahlgussteile, kugelgestrahlt
  • Three Pacific Place, Hongkong © Hartl oder Gartner
  • Three Pacific Place, Hongkong

Projektstandort

Ähnliche Projekte

Schwabstraße 43
70197 Stuttgart

+49 711 648 71-0
info@sbp.de