Über uns

Historie

2021

2021 werden Enrique Goberna und Frank Schächner zu Directors ernannt.

2020

Gründung unseres Büros in Madrid, Spanien.

Anfang des Jahres werden Jannika Erichsen und Stefan Kammerer zu Directors ernannt.

2019

multilayered – konstruktive Vielfalt, das neue Buch von schlaich bergermann partner, erscheint im Dezember 2019 in deutscher und englischer Sprache.

2015

Zu Beginn des Jahres 2015 erweiterte Knut Stockhusen als Geschäftsführer den Partnerkreis von schlaich bergermann partner.

Christoph Paech wird in die erweiterte Geschäftsleitung berufen.

Eröffnung einer Dependance in Paris, Frankreich mit Michael Zimmermann als Geschäftsführer.

Skitrip des Büros nach Hochfügen ins Zillertal, Österreich

2014

Jörg Schlaich wird 80 Jahre am 17.10.2014, Feier aller Büros in Berlin

Das erste ebook von schlaich bergermann und partner erscheint

Sommermärchen Teil III: Deutschland gewinnt die Fußballweltmeisterschaft in Brasilien

2012

Gründung unseres Büros in Shanghai, China mit Wei Chen

Büroausflug aller Büros (Stuttgart, Berlin, New York, Sao Paulo) nach München im November

2011

Umzug des Büros in die Schwabstr. 43

2010

Markus Balz wird Geschäftsführer der sbp sonne gmbh

Sommermärchen Teil II: „FIFA Weltmeisterschaft in Südafrika“

Gründung unseres Büros in Sao Paulo, Brasilien, mit Miriam Sayeg

Roman Kemmler wird in die erweiterte Geschäftsleitung berufen

Michael Stein wird Bedford Visiting Professor am Renssellaer Polytechnic Institute in Troy, New York

Mike Schlaich und Knut Göppert werden als Mitglieder in den Baukonvent berufen

2009

Markus Balz, Thomas Fackler, Knut Stockhusen und Michael Werwigk werden in die erweiterte Geschäftsleitung berufen

Michael Stein übernimmt die Leitung unseres New Yorker Büros

Bündelung unserer Solaraktivitäten in den „Beratenden Ingenieuren für erneuerbare Energien“ mit Wolfgang Schiel als Geschäftsführer

2008

Jochen Gugeler wird Prüfingenieur, Gründung der „Beratenden Ingenieure für Standsicherheit“ gemeinsam mit Mike Schlaich

Studienreise aller Büros (Stuttgart, Berlin, New York) nach Madrid

2006

Sommermärchen I „Die FIFA Fußball WM in Deutschland unter unseren Dächern“

Rudolf Bergermann wird Ehrendoktor an der Technischen Universität Cottbus

2004

Mike Schlaich wird Professor an der Technischen Universität Berlin, Fachgebiet Entwerfen und Konstruieren – Massivbau

schlaich bergermann und partner goes Amerika, Eröffnung des Büros in New York mit Hans Schober als Leiter des Standortes

2003

Ausstellung leicht_weit in Frankfurt im Deutschen Architekturmuseum

2002

Jörg Schlaich erhält den Werner von Siemens Ring

Jörg Schlaich erhält den Fritz-Leonhardt-Preis

Büroübergabe an Knut Göppert, Andreas Keil, Sven Plieninger und Mike Schlaich

2000

Sven Plieninger wird Partner

Jörg Schlaich: Emeritierung

1999

Mike Schlaich wird Partner

1998

Knut Göppert wird Partner

1997

Gemeinsame Studienreise des Büros und des Instituts für Massivbau der Universität Stuttgart nach Paris zu der Ausstellung L’Art de l’Ingenieur im Centre Pompidou

1995

Jörg Schlaich erhält die Emil-Mörsch-Denkmünze

Studienreise des Büros nach Berlin

Wolfgang Schiel wird Partner

1994

Andreas Keil wird Partner

1992

Jörg Schlaich und Rudolf Bergermann erhalten den Fritz-Schumacher-Preis

Hans Schober wird Partner

1990

Ganzheitliche Betrachtung von Ingenieurbauten, Bewertungsmethoden im Ingenieurbau

1989

Entwicklung von Zahnleisten zur konzentrierten Krafteinleitung für Stahl-Beton-Konstruktionen

1986

Jörg Schlaich: Erster Ehrendoktor von der Universität Hannover

1983

Skiausflug des Büros nach Interlaken, Schweiz

1980

Verleihung des „Deutschen Stahlbaupreises“ für das Aufwindkraftwerk Manzanares

Jörg Schlaich und Rudolf Bergermann gründen das Büro Schlaich + Partner

1976

Versuch der Wiederbelebung des Schalenbaus: Glasfaserbeton

Dünne Metallmembrane für leichte Dächer und Sonnenspiegel

1975

Ideen zum Bemessen und Konstruieren von Stahlbetontragwerken mit Stabwerkmodellen (STM)

1974

Jörg Schlaich wird Professor an der Technischen Hochschule Stuttgart, Institut für Massivbau

1970

Jörg Schlaich wird Partner bei Leonhardt und Andrä, Stuttgart

1968

Planungsbeginn für das Olympiadach in München

Rudolf Bergermann beginnt bei Leonhardt und Andrä, Stuttgart

1963

Jörg Schlaich beginnt bei Leonhardt und Andrä, Stuttgart

Jörg Schlaich: Promotion an der Technischen Hochschule in Stuttgart

1961-1966

Rudolf Bergermann: Studium Bauingenieurwesen, Technische Hochschule Stuttgart

1959-1961

Jörg Schlaich, Lecturer, Master of Science, Case Institute of Technology, Cleveland OH, USA

1953-1959

Jörg Schlaich: Studium Bauingenieurwesen, Technische Hochschule Stuttgart, TU Berlin

Schwabstraße 43
70197 Stuttgart

+49 711 648 71-0
info@sbp.de