• Börstel-Brücke
Projekte

Börstel-Brücke

Löhne, 2000

Die zweifeldrige Brücke quert die Werre und verbindet so das Radwegenetz an den flußparallelen Deichbauwerken miteinander.
Es handelt sich um eine Spannband-Konstruktion mit zwei Stahlzugbändern, die mit Fertigteilen aus vorgespanntem Beton belegt und verschraubt wurden. Die Bänder spannen zwischen den Widerlagern an den Deichen und einem Betonbogen, der den Fluss überspannt.


  • Ort

    Löhne

  • Architekt

    Claus Bury, Frankfurt am Main

  • Bauherr

    LGS Bad Oeynhausen / Löhne 2000 GmbH

  • Bauunternehmen

    W. Becker GmbH, Minden; KBS Stahlbau, Schmalkalden;Arnold-Diller GmbH, Herges-Hallenberg

  • Unsere Leistung

    Entwurf, Ausführungsplanung, Bauüberwachung

  • Gesamtlänge 96 m
  • Breite 3,5 m
  • Beton 520 m²; Gehweg B35 12 cm
  • Querschnitt Stahlzugbänder 2 x 400 mm x 50 mm S355 J2+N
  • Spannweiten 25 m - 20 m - 35 m
  • Brückenfläche 336 m²
  • Baustahl 35 t
  • Börstel-Brücke
  • Börstel-Brücke

Projektstandort

Ähnliche Projekte

Schwabstraße 43
70197 Stuttgart

+49 711 648 71-0
info@sbp.de