Juni 20, 2024

Stellio Heliostat übertrifft Erwartungen

Nach monatelangen Tests wird dem Stellio-Heliostat nun ein Höchstmaß an optischer Qualität bestätigt. Das sbp sonne Team freut sich über die nun auch formale Anerkennung der wohl besten international verfügbaren Heliostatentechnologie. Die eineinhalb Jahre dauernde techno-ökonomische Studie zur Senkung der Energiekosten Stromgestehungskosten bestimmt das Design des Stellio-Heliostaten. In der Studie wurden alle vorhandenen Technologien und ihre Kostenstrukturen analysiert und verglichen. Stellio ist das optimierte Ergebnis dieser Studie, welche zunächst für und in Zusammenarbeit mit SASOL Technology für den südafrikanischen Markt durchgeführt wurde. Nachdem SASOL sich aus dem Projekt zurückgezogen hatte, ging sbp sonne eine Partnerschaft mit Masermic und Ingemetal Solar ein. Der Stellio Heliostat erstaunte sowohl CIEMAT-PSA (Unidad de Sistemas Solares de Concentración) als auch CSP Services, zwei unabhängige Unternehmen, welche seine Leistungsfähigkeit bewerteten. Ein Zeitraffer-Video des vom Stellio-Heliostaten aus 400 m Entfernung auf eine „Leinwand“ (Target) am Turm reflektierten Sonnenlichts zeigt die Präzision, mit welcher das scharfe Abbild der Sonne im Verlauf des Tages auf dem 12x12m großen Target verbleibt.
Share
Kontakt
Speaker
Niedrige spezifische Kosten von ungefähr 100 €/m² sind erreichbar bei gleichzeitig hoher optischer Qualität; diese kann in Abb. 4 genau begutachtet werden. Im Vergleich zu den heute konkurrenzfähigsten Heliostatmodellen können die Stromgestehungskosten um über 20 Prozent gesenkt werden (15 Prozent Reduktion der Heliostatkosten und fünf Prozent Reduktion der erforderlichen Spiegelfläche durch höhere Effizienz).