Juni 17, 2024

Ein neues Dach für die historische Arena di Verona

schlaich bergermann partner und gmp Architekten von Gerkan, Marg und Partner gewinnen internationalen Ideenwettbewerb

Mit dem Entwurf einer beweglichen Überdachung für die historische Arena von Verona konnten schlaich bergermann partner gemeinsam mit gmp Architekten von Gerkan, Marg und Partner in einem weltweit ausgeschriebenen Wettbewerb überzeugen. An dem offenen Ideenwettbewerb für eines der größten und besterhaltenen Amphitheater der römischen Zeit beteiligten sich über 80 Teilnehmer.

 

Die knapp 2.000 Jahre alte Arena von Verona ist Wahrzeichen und Tourismus-Magnet der Stadt und UNESCO Weltkulturerbe. 

 

Der Gewinnerentwurf für Verona sieht einen sauber abgesetzten Druckring über der Arena vor, der eine wandelbare Membran-Konstruktion hält. Ellipsenförmig die gesamte Fläche des Amphitheaters abdeckend, schafft das Tragwerk Raum, der für zusätzliche Beleuchtung und verbesserte Bühnentechnik genutzt werden kann. Ein cleveres Zusammenspiel aus einem fächerförmig angeordneten, verfahrbaren Seilnetz und der Membraneindeckung schützt die gesamte Arena bei Bedarf vor Unwetter, kann aber auch bei Sonnenschein spurlos im Trägerring verschwinden. 

 

In dem innovativen Entwurf spiegelt sich auch unsere Erfahrung mit beweglichen Strukturen und bei der Realisierung von wandelbaren Dächern auf historischen Bauwerken wider, umgesetzt etwa bei Arenen in Saragossa und Madrid.

Share
Kontakt
Speaker

 

Link: Pressemitteilung   Link: Video-Animation bewegliches Dach

 

Weitere Hintergrundinformationen zum Projekt im Beitrag von Knut Stockhusen

 

© Technisches Rendering: sbp

Architekturvisualisierung: gmp/ a promise