Newsroom

Ein Kunstwerk aus Glas - Qwalala von Pae White

  • © Stanze del Vetro
  • © Stanze del Vetro
  • © Stanze del Vetro
Ein Kunstwerk aus Glas - Qwalala von Pae White
sbp 11.05.2017

Mit der Eröffnung der diesjährigen Biennale in Venedig wurde auch ein Glaskunstwerk der amerikanischen Künstlerin Pae White vorgestellt, für welches schlaich bergermann partner die Tragwerksplanung übernehmen durfte. 

 

Die 2,4 m hohe und 75 m lange geschwungene Glasform "Qwalala" besteht aus mehreren tausend gebogenen Glasbausteinen mit einem Gewicht von jeweils 23 kg. Nach ausführlicher Analyse des Standortes und anschließender Definition maßgeblicher Entwurfsparameter wurden die Form- und Farbgebung von der Künstlerin aus tausend computergenerierten Varianten ausgewählt.

 

Die einzelnen Steine, zur Hälfte farblos, wurden vom lokal ansässigen Poesia Glass Studio handgefertigt. Inspiriert von der frühen römischen Glasbläserkunst leuchtet die andere Hälfte in Blau-, Grün-, Pink- und Brauntönen. Wie schon in früheren Werken der Künstlerin vereinen sich auch hier traditionelle Handwerkskunst und Einflüsse mit moderner Ingenieurbaukunst, ein technisch anspruchsvolles Projekt zu dem wir gerne unseren Beitrag geleistet haben.

 

Pae White hat dieses spannende Kunstwerk für Le Stanze del Vetro entworfen, ein gemeinsames Projekt der Fondazione Cini und Pentagram Stiftung, das sich unter anderem zum Ziel gesetzt hat, Kunst für die Öffentlichkeit kostenlos zugänglich zu machen. Besucher finden "Qwalala" auf der Insel San Giorgio Maggiore, gegenüber der Räumlicheiten von Le Stanze del Vetro.

 

"The result can be understood as both a sculpture that is evocative of architecture and architecture that is evocative of sculpture" so Le Stanze del Vetro.

 

Weitere Informationen unter: 

 

Ein Projekt für Le Stanze del Vetro

 

Pressemitteilung

 

 

Schwabstraße 43
70197 Stuttgart

+49 711 648 71-0
info@sbp.de