Mai 27, 2024

Ersatzneubau der Gertraudenbrücke in Berlin

schlaich bergermann partner freut sich über den gewonnenen Wettbewerb für die neue Gertraudenbrücke in Berlin, gemeinsam mit SINAI Gesellschaft von Landschaftsarchitekten mbH, OBERMEYER Infrastruktur GmbH & Co. und ENGUITA & LASSO DE LA VEGA.

Die Jury wählte unseren Entwurf aus insgesamt sieben Einreichungen in einem europaweiten, nicht-offenen Wettbewerbsverfahren. Grund für den Wettbewerb war der bauliche Zustand der bestehenden Brücke aus dem Jahr 1978, die aufgrund von konstruktiven Mängeln und Defiziten ersetzt werden muss.

Das Siegerkonzept überzeugte die Jury, da dieses nicht nur den Neubau der Brücke vorsieht, sondern auch die Gestaltung des angrenzenden Spittelmarkts einbezieht. Der Entwurf sieht eine schlanke Konstruktion mit reduzierter Stützweite vor, die deutlich schmaler als das bisherige Bauwerk ist.

Share
Kontakt
Speaker

Die Jury begründete die Entscheidung wie folgt:

„Das ausgewählte Konzept schlägt vor, den Spittelmarkt von allen trennenden Böschungen zu befreien, die beim autogerechten Ausbau geschaffen wurden. So kann dieser zentrale Platz sehr viel schöner, grüner und alltagstauglicher werden. Es war richtig, nicht nur eine neue Brücke, sondern den Platz insgesamt zur Planungsaufgabe zu machen. Das Konzept besticht durch die Verbesserung der Verkehrsbeziehungen und berücksichtigt die denkmalgeschützte Gertraudenbrücke in besonderem Maße. Die zurückgenommene Brückenkonstruktion des Ersatzneubaus zeichnet sich durch ihre Schlankheit verbunden mit einer reduzierten Stützweite aus.“

Wir freuen uns auf die weitere Planung mit unserem Team.