Mai 27, 2024

Nachruf – Meinhard von Gerkan (1935-2022)

Das Team von schlaich bergermann partner trauert um den Mitbegründer des Architekturbüros von Gerkan, Marg und Partner. Meinhard von Gerkan verstarb am 30. November 2022 im Alter von 87 Jahren in Hamburg.

Im Jahr 1965 gründete Meinhard von Gerkan gemeinsam mit Volkwin Marg die Bürogemeinschaft Architekten von Gerkan, Marg und Partner (gmp). Bis heute gilt das Unternehmen als eines der größten und international einflussreichsten deutschen Architekturbüros.

Zu den herausragenden, vielfach ausgezeichneten Bauwerken, welche die Handschrift Meinhard von Gerkans tragen, gehören in Deutschland unter anderem die Flughäfen Berlin-Tegel, Hamburg und Stuttgart, der Berliner Hauptbahnhof sowie der Christus-Pavillon für die Expo 2000, der heute im Kloster Volkenroda steht. Insbesondere durch das Engagement Meinhard von Gerkans wurden in China bis heute über 170 Projekte unter der Federführung von gmp gebaut.

sbp und gmp verbindet eine jahrelange Partnerschaft und enge Freundschaft. Die Zusammenarbeit begann in den 1980er-Jahren mit der Überdachung des Museums für Hamburgische Geschichte. Der Berliner Hauptbahnhof, die Flughäfen BER und Stuttgart, wie auch die Stadien in Brasilien oder Südafrika sind nur einige von vielen, vielfach preisgekrönten Projekten, die in Kooperation mit den Architekt*innen von gmp entstanden. In China haben die Dependancen beider Büros darüber hinaus eine Vielzahl an Messehallen, Stadien und Kulturbauten in enger Zusammenarbeit geplant und realisiert.

Mit dem Tod von Meinhard von Gerkan verliert die deutsche Architekturszene eine ihrer einflussreichsten Persönlichkeiten und wir alle einen jahrelangen Weggefährten. Unsere Anteilnahme gilt der Familie und den Freunden Meinhard von Gerkans sowie allen Mitarbeitenden weltweit von gmp.

In tiefer Anteilnahme – das Team von sbp

Share
Kontakt
Speaker