Hochbau, Messe & Industrie, Verwaltung & Wohnen

Brunner Innovation Factory

© Foto: HGEsch

Für den Objektmöbelhersteller Brunner wurde ein neues Hybridgebäude im Rheinauer Stadtteil Freistett gebaut, welches Flächen für Montage, Entwicklung, Büro und Cafeteria beherbergt. Die verschiedenen Nutzungsbereiche werden mit einem gemeinsamen Dach überspannt. Gemäß der Ästhetik der Möbel der Firma Brunner waren Leichtigkeit, Feinheit und der Einsatz von Holz die Entwurfsziele für das Dach.
Das realisierte Dach besteht aus modular gefügten Holzfachwerkträgern aus Furnierschichtholz. Die Gliederung des Tragwerks in Haupt-, Neben- und Tertiärträger ist an der Anzahl der Lamellen abzulesen. So bestehen die Gurte der Hauptträger aus drei Lamellen, die der Querträger aus zwei Lamellen und die Tertiärträger lediglich aus einer Lamelle. Um das Dachtragwerk frei von Auskreuzungen zu halten, wird zur Aussteifung der gesamten Halle die Scheibenwirkung der Trapezblecheindeckung aktiviert.
Das Material unterstreicht die Nachhaltigkeit der Bauweise und prägt die Stimmung und Ästhetik der Räume maßgeblich. Das Gebäude schafft ein ideales Umfeld mit hochwertigen Arbeitsplatzqualitäten, die dem Sinn für prozesshafte und nachhaltige Entwicklung des Unternehmens entsprechen.

Ort
Rheinau (Baden)
Architekt
HENN, Berlin
Bauherr
Brunner GmbH
Projektpartner
Mike Schlaich
Merkmale
Holz

Technische Daten

BGF
6.500 m²
Länge x Breite
ca. 63 m x 95 m
Höhe
10 m
Spannweiten
Holz-Fachwerkträger 15,75 m / 10,50 m
Furnierschichtholz
verbaut 320 m³

Vorträge

Standort

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden