Brücken, Fußgängerbrücke

Consol Energy Wingtip Bridge (Boy Scouts Brücke)

© schlaich bergermann partner

Die Boy Scouts Bridge ist eine Fußgängerbrücke auf dem neuen Gelände des „Boy Scouts of America Jamboree“, einer Zusammenkunft von tausenden Pfadfindern, die alle vier Jahre stattfindet. Das “Bechtel Family National Scout Reserve” wird von nun an das Jamboree dauerhaft beheimaten, eine hierfür benötigte Brücke sollte daher zur Landmarke werden. Entsprechend den späteren Nutzer sollte der Entwurf Abenteuerlust wecken und eine ganze besondere Überquerung möglich machen. Außer auf dem Brückendeck können die Boy Scouts auch entlang der beiden begehbaren Seilstränge auf stählernen Stegen laufen. Die Seile werden über die Mastspitzen geführt und unterspannen das Brückendeck im Mittelbereich. Durch diese Bewegungsführung ist die Brücke aus verschiedenen Perspektiven zu erfahren. Die V-förmig aufgefächerten Stützen erinnern an das Erkennungszeichen der Boy Scouts, an Flügelspitzen eines Adlers.

Ort
Glen Jean, West Virginia, USA
Architekt
schlaich bergermann partner; Hatch Mott MacDonald, Charleston (foundations)
Bauherr
Trinity Works, Beckley
Projektpartner
Andreas Keil

Technische Daten

Gesamtlänge
239,6 m
Hauptspannweite
177,4 m
Breite Überbau
4,6 m
Breite der seitlichen Stege
0,8 m
Masthöhe
13,5 m
Kabeldurchhang
10,7 m
Leistungsende
2013

Vorträge

Standort

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden