Juni 17, 2024

Eine bewegliche Fuß- und Radwegbrücke für Bilbao

schlaich bergermann partner freut sich, seinen Gewinnerentwurf für eine bewegliche Fuß- und Radwegbrücke über den Fluss Nervión der Öffentlichkeit vorzustellen. Gemeinsam mit CALTER ingeniería konnten wir den Wettbewerb für eine neue Verbindung zwischen den Stadtteilen Barakaldo und Erandio in der spanischen Hafenstadt für uns entscheiden.


Charakteristisches Merkmal der schlanken, eleganten Brücke sind zwei Stahlsegel, in deren Pfeiler auch die Motoren des Öffnungssystems integriert sind. Gestalterisch greifen die Segel die industriellen und maritimen Geometrien der umliegenden Gebäude auf und schaffen eine neue visuelle Landmarke am Horizont. Die beiden beweglichen Brückenabschnitte von ca. 50 m Länge drehen sich um 90° in entgegengesetzte Richtung und erlauben so auch größerem Schiffsverkehr die Durchfahrt.

Share
Kontakt
Speaker


Das schlanke, zurückhaltende Bauwerk fügt sich gut in die Umgebung ein und wird für die Bewohner und Bewohnerinnen von Erandio und Barakaldo den Weg zwischen den beiden Gemeinden deutlich verkürzen. Auf einer Länge von 430 m verbindet die im Grundriss leicht gekrümmte Brücke das Radwegenetz am Westufer mit dem Rad- und Fußgängerboulevard auf der Ostseite. Zusätzlich führt für Fußgänger an jeder Uferseite ein Treppenaufgang auf die Brücke.


Ein zurückhaltendes Beleuchtungskonzept berücksichtigt sowohl ästhetische als auch funktionale Aspekte für die Brücke bei Nacht. Alle Beleuchtungselemente sind entlang der Längsachse der Brücke ausgerichtet und nehmen zur Brückenmitte an Leuchtintensität zu. Im Zentrum werden die beiden Stahlsegel illuminiert, sodass das Bauwerk schon von weitem für herannahende Boote sichtbar wird. Das Lichtkonzept unterstreicht den maritimen Charakter des Entwurfs und bietet auch bei Dunkelheit ein sicheres Überqueren und Verweilen auf der Brücke.