Bildung & Forschung, Hochbau

Fortbildungsakademie Mont-Cenis Herne

© Thomas Robbin

Mit einer aus Holz und Glas bestehenden Klimahülle soll die Fortbildungsakademie dem Stadtteil Sodingen eine neue Mitte geben.
Die Hülle, mit einer Länge von 180 m, einer Breite von 72 m und einer Höhe von 16 m, wird von Holzfachwerkträgern getragen, die auf 130 Jahre alten Fichtenstämmen aufgelagert werden. Mit Edelstahlseilen verspannte Träger unterstützen die Glas- und Photovoltaikelemente von Dach und Fassade.

Ort
Herne
Architekt
Jourda, Paris; Hegger Hegger und Schleif, Kassel
Zusammenarbeit
Arup, London
Bauherr
Stadt Herne; Land Nordrhein-Westfalen
Projektpartner
schl, keil
Merkmale
Glas, Holz

Technische Daten

BGF
12.100 m²
Glasfläche Hülle
20.700 m²
Holz
1.400 m³
Stahl
200 t

Vorträge

Standort

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden