Brücken, Fußgängerbrücke

Fußgängerbrücke über den Rhein-Main-Donau-Kanal in Kelheim

© schlaich bergermann partner

Der Ausbau der Altmühl zum Main-Donau-Kanal erforderte in Kelheim eine Fußgängerbrücke mit einem Lichtraumprofil von 61,84 m x 7,6 m. Eine zusätzliche Herausforderung war die Mindestrampenlänge von 30 m, die sich aus der maximalen Steigung von 10% ergab. Ein Vorteil war die Möglichkeit, ein Gerüst für die Herstellung zu verwenden, da die Brücke vor Fertigstellung des Kanals gebaut werden konnte.
So konnte der im Grundriss gekrümmte Entwurf entstehen, der sich durch seine sehr schlanken Spannbetonträger auszeichnet und einseitig an einem räumlichen Seiltragwerk hängt. Das Tragseil ist über zwei Stahlrohrmasten umgelenkt und in den Widerlagern verankert. Durch die ständig variierende Neigung der Hänger wird dem Fußgänger das Erlebnis eines dreidimensionalen Tragwerks vermittelt.

Ort
Kelheim
Architekt
Ackermann und Partner, München
Bauherr
Rhein-Main-Donau AG, München
Projektpartner
schl

Technische Daten

Spannweite
61,84 m
Länge Überbau
92 m (gekrümmter Teil)
Krümmungsradius
37,79 m Brückenmitte,
18,89 m Rampenübergänge
Hänger
38 Stück,
Abstand 2,3 m,
Durchmesser 30 mm
Tragseil
90 mm Durchmesser
Abspannseile der Maste
117 mm Durchmesser
Stahlrohrmaste
660 mm Durchmesser

Vorträge

Awards

Standort

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden