Brücken, Fußgängerbrücke

IGA 1993 Fußgängerbrücke Pragsattel, Heilbronner Straße

© schlaich bergermann partner

Zwei Grünbereiche sind durch eine stark befahrene Straße voneinander getrennt. Sie werden mit einer 38 m langen Bogenbrücke verbunden, die sich auf die Flanken der Schlucht abstützt und ein Tor zur Stadt bildet.
Dabei wird der Gedanke des Stabbogens ein Stück weitergetrieben und mit einer „umgedrehten Hängebrücke“ verwirklicht. Die Brücke besteht aus einem polygonalen Bogen aus massiven Stahlstäben, der – selbst fast vollkommen biegeweich – ganz von der Betonplatte gegen einseitige Belastungen ausgesteift ist. In Umkehrung einer Hängeseilbrücke mit zwei Einzelmasten und gespreizten Tragseilen, treffen sich die beiden Bogenhälften an den Kämpfern und spreizen sich zum Bogenscheitel hin.

Ort
Stuttgart
Architekt
Planungsgruppe Luz, Lohrer, Egenhofer, Schlaich
Bauherr
Landeshauptstadt Stuttgart
Projektpartner
Andreas Keil

Technische Daten

Länge
38 m
Breite
4,50 m
Betonplatte
20 - 40 cm

Vorträge

Standort

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden