Brücken, Fußgängerbrücke

Kroatensteg

© schlaich bergermann partner / Michael Zimmermann

Im Rahmen der Planungen für die Landesgartenschau 2014 entstand eine neue, stark frequentierte innerstädtische Verbindung über den Josefsbach. Die einfeldrige Fuß- und Radwegbrücke vereint durch ihre schlanke, integrale Konstruktion ästhetische und ingenieurmäßig sinnvolle Eigenschaften. Auf der östlichen Seite hält sie das geforderte Lichtraumprofil über dem neuen Uferweg ein. Auf der Westseite geht der langsam anvoutende Plattenbalken des extrem schlanken Überbaus mit großem Ausrundungsradius in den Widerlagerblock über. Dadurch entsteht eine dynamische und gleichzeitig zurückhaltende Erscheinung der Brücke. Überbau und Widerlager wurden in Ortbeton hergestellt. Dass weder Fugen noch Lager vorhanden sind, führt zusammen mit der Verwendung eines Geländers aus Edelstahl zu einer robusten und nahezu wartungsfreien Konstruktion mit sehr geringen Unterhaltskosten. Nachts wird die Querung durch eine im Handlauf integrierte LED-Beleuchtung illuminiert.

Ort
Schwäbisch Gmünd
Architekt
schlaich bergermann partner
Bauherr
Landesgartenschau Schwäbisch Gmünd 2014 GmbH
Projektpartner
Andreas Keil

Technische Daten

Länge
23 m
Spannweite
21 m
Konstruktionsbreite
3,12 m
Breite zwischen den Geländern
3,00 m
Überbauhöhe
35 cm
Höhe über Wasser
ca. 4 m

Vorträge

Standort

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden