Hochbau, Verwaltung & Wohnen

Bürogebäude JiaMing Center

© Christian Gahl

Das neue Bürogebäude „JiaMing Center“ steht prominent am dritten Ring in Peking. Es besteht aus zwei schlanken, leicht zueinander versetzten Baukörpern mit 22 Geschossen. Zwischen diesen entsteht eine Fuge die als hohes gläsernes Atrium ausgeführt wird und beide Körper zusammenfügt. Ein seilverspanntes Tragsystem bildet zunächst ein Vordach aus, steigt vertikal auf und wird zur Fassadenhaut, zur Dachfläche und wiederum zur vertikalen Fassade, bis es dann abermals als Vordach endet. Das Prinzip der Seilnetzfassade wird somit durchgängig für vertikale und horizontale Flächen benutzt und lässt erstmals eine völlige Einheit von Fassade und Dach entstehen. Alle Seile sind als Edelstahlsseile ausgeführt.
Mehrere leichte, unterspannte Glasstege im Inneren verbinden die Baukörper in luftiger Weise.

Ort
Peking, China
Architekt
gmp · Architekten von Gerkan, Marg und Partner
Bauherr
Beijing Hengshi huarong Property Development Co. Ltd.
Projektpartner
Sven Plieninger
Merkmale
Fassade, Glas

Technische Daten

BGF
72.000 m²
Vordächer
21 m x 25,2 m
Fassade
20 m x 83 m
Glasdach
20 m x 25 m

Vorträge

Awards

Standort

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden