Bildung & Forschung, Hochbau, Sonderbauten

Harvard Business School Gemeinschaftspavillon

© Reid Freeman, REID architecture PLLC

Der offen gestaltete Pavillon auf dem Gelände der Harvard Business School südlich des Charles River bietet Studenten, Dozenten und Gäste einen einladenden Aufenthaltsort. Er besteht aus zwei sich senkrecht überlappenden Dächern. Besonders wichtig für den Entwurf war es eine größtmögliche Flexibilität des Gebäudes zu erhalten: So kann der Pavillon mit gläsernen Schiebe- und Falttüren für unterschiedliche Nutzungen angepasst und auch entsprechend der Jahreszeit genutzt werden. Vor allem in den Sommermonaten entsteht so zwischen dem Innenraum und dem offenen Terrassenbereich eine durchlässige Verbindung.
Die architektonisch ansprechende Tragstruktur besteht aus hochwertigem Stahl sowie gebogenen Glaspaneele für die elegante Konstruktion der beiden Dächer. Innerhalb der großzügigen Parkanlage des HBS-Campus bietet die schlanke Stahl-Glaskonstruktion nicht nur einen zentralen Treffpunkt, sondern auch eine moderne Ergänzung zwischen den verschiedenen Architekturstilen der Universität.

Ort
Boston, Massachusetts, USA
Architekt
Architecture Operations DPC/Reid Architecture/James Carpenter Design Associates; Reed Hilderbrand (landscape)
Bauherr
Harvard Business School
Projektpartner
Michael Stein
Merkmale
Glas, Überdachung

Technische Daten

BGF
293 m²
Dachfläche
465 m²
Höhe
ca. 3,7 m
Typische Glasscheibe
1.1 m x 3.6 m

Vorträge

Standort

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden