Hochbau

Seven World Trade Center

Die Lobby des Seven World Trade Centers in Manhattan wird auf der östlichen Gebäudeseite zur Greenwich Street hin mit einer verglasten Seilnetzfassade abgeschlossen. Sie besteht aus horizontal und vertikal gespannten hochfesten Edelstahlseilen, welche die Eigenlasten der Fassade wie auch die horizontalen Lasten aus Wind, Erdbeben und Explosionen aufnehmen.
Die Vertikalseile sind oben an der Betonstruktur des Hochhauses befestigt und unten am stählernen Hohlkasten verankert, welcher mit den Türpfosten des Eingangsbereiches verbunden ist und die Kragträger des Vordaches aufnimmt. Die Horizontalseile sind beidseitig an der Betonkonstruktion des Hochhauses verankert. Die rahmenlosen Glasscheiben aus Verbundsicherheitsglas sind nur an den vier Ecken über Klemmteller aus Edelstahlguss am Seilnetz befestigt. Das verglaste Vordach über dem Eingang und die Tragstruktur des Einganges bestehen aus Edelstahlboxen mit besonderen geschraubten Baustellenverbindungen.

Kategorien
Hochbau
Ort
New York City, NY, USA
Architekt
SOM, New York (building); James Carpenter Design, New York (facade)
Bauherr
Silverstein Properties, New York
Projektpartner
Hans Schober
Merkmale
Fassade, Glas

Technische Daten

Höhe
13,4 m
Breite
32 m
Glaspaneele
ca. 1,5 m x 2 m
Durchmesser Seile
horizontale Seile ca. 20 mm; vertikale Seile ca. 17 mm
Auskragung Vordach
ca. 3,6 m
Edelstahlboxen
Duplexstahl

Vorträge

Standort

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden