Hochbau, Verwaltung & Wohnen

Überdachung Plaza – Ernst & Young Luxemburg

Das Kirchberg-Plateau im Nordosten der Stadt Luxemburg ist Standort zahlreicher Banken, Behörden und europäischer Institutionen. An der breiten Avenue John F. Kennedy entstand das neue Hauptquartier von Ernst & Young.
Der zur Straße hin offene Platz, der den großzügigen, öffentlichen Eingangsbereich markiert, wird an zwei Seiten von Cafés und Restaurants flankiert. Die Plaza sollte eine ansprechende Überdachung mit äußerst geringer statischer Höhe erhalten, um nicht über das 5. Staffelgeschoss herauszuragen.
Die gewählte Dachkonstruktion besteht aus einer zweiachsig gewölbten Gitterschale mit einem trapezfömigen Grundriss. Das Dach ist mit Seilen unterspannt und besitzt eine Eindeckung aus flachen, viereckigen Glasscheiben. Alle vier Seiten des Daches werden mit schrägen Glasflächen verschnitten, so dass die Traufkanten umlaufend horizontal verlaufen. In Querrichtung des Dachs ist jede zweite Achse mit Seilen unterspannt, um eine horizontale Verformung der Auflagerpunkte infolge des Eigengewichtes zu vermeiden. Zwischen der Dachebene und der Seilunterspannung sind vertikale Luftstützen angeordnet. Diese Pendelstützen aktivieren bei unsymmetrischen Lasten die Seilunterspannung, stabilisieren diese und ermöglichen so die besonders niedrige Stichhöhe der kuppelartigen Überdachung.

Ort
Luxemburg
Architekt
Sauerbruch Hutton
Bauherr
Kirchberg Property Company S.C.A
Projektpartner
Mike Schlaich

Technische Daten

Dach
Breite ca. 42 m (Straßenseite), ca. 17 m (Rückseite)
Länge ca. 36 m
statische Höhe ca. 3,80 m
Gebäudehöhe
24 m
Maschenweiten
1,70 m x 1,70 m - 1,70 m x 0,80 m
Abmessung Stäbe
Hohlprofile 140 mm x 80 mm
Seile
offene Spiralseile, galfanverzinkt
Konstruktionsstahl
S355, S355J2H
Glas
2 x 8 mm Verbundsicherheitsglas aus teilvorgespanntem Glas

Vorträge

Standort

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden