Hochbau, Verwaltung & Wohnen

Unternehmenszentrale Boehringer Ingelheim

© Tomas Riehle

Die neue Unternehmenszentrale des Pharmakonzerns, auf dem Werksgelände gelegen, gibt seinen Inhalt weithin der Stadt sichtbar preis. Zwischen den beiden Büroflügeln öffnet sich ein weitläufiges Atrium, das von filigranen Tragwerkselementen überspannt wird. Die Halle wird von einer seilnetzunterspannten Glas-Stahlkonstruktion überdacht und nach Süd-Osten durch eine Seilfassade mit punktgehaltenen Isolierglasscheiben (je 2 x 3,6 m) abgeschlossen.
Alle Erschließungstege sind schlank und auf das Allernotwendigste reduziert, an den Hallenstützen aufgehängt und mit Ganzglas-brüstungen versehen.

Ort
Ingelheim
Architekt
BM + P Architekten, Düsseldorf
Zusammenarbeit
Grebner Ingenieure, Mainz
Bauherr
Boehringer Ingelheim Pharma GmbH & Co. KG
Projektpartner
berg/goep
Merkmale
Fassade, Glas

Technische Daten

Glasdach
1.200 m²
Südostfassade
1.400 m²
Vortragssaal
Stahlbeton-Rippendecke,
Spannweite 30 m

Vorträge

Standort

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden