Mike Schlaich

Zur Person

Mike Schlaich ist seit 1999 Partner bei schlaich bergermann partner und seit 2004 ordentlicher Professor und Inhaber des Lehrstuhls für „Entwerfen und Konstruieren – Massivbau“ an der Technischen Universität Berlin. Ferner ist er Prüfingenieur für Baustatik. Schlaich schloss sein Studium und seine Dissertation an der ETH Zürich ab.

Im Rahmen seiner Tätigkeit als Geschäftsführer von schlaich bergermann partner verantwortete Mike Schlaich preisgekrönte Projekte wie die Ting-Kau-Schrägseilbrücke in Hongkong, Fußgängerbrücken in Rathenow, Oberhausen, Sassnitz, Leer und Greifswald sowie Straßen- und Eisenbahnbrücken in Geel, Ingolstadt und Léon. Beispiele für seine außergewöhnlichen Entwürfe sind auf der ganzen Welt zu sehen. Im Rahmen seiner Zusammenarbeit mit international renommierten Architekten konnte Mike Schlaich in den vergangenen Jahren zahlreiche nationale und internationale Preise gewinnen, darunter den Deutschen Brückenbau Preis, den Balthasar-Neumann-Preis und den Deutschen Ingenieurbaupreis. 2016 wurde ihm die Goldmedaille der “Institution of Structural Engineers, London“ verliehen, 2021 die Anton Tedesko Medaille der „International Association for Bridge and Structural Engineering”.

Als Spezialist für Leichtbaukonstruktionen ist Mike Schlaich starker Verfechter des ganzheitlichen, konzeptionellen Entwurfsansatzes, die dem Ingenieur mehr Verantwortung und einen größeren Beitrag zur Baukultur zuteilt. Damit verfolgt er das Konzept, durch ökologische, funktionelle und ästhetische Aspekte und durch qualitativ hochwertige Strukturen die Lebensqualität zu verbessern. Seine Neugier als Wissenschaftler und Praktiker treibt ihn an, immer über den Horizont hinaus zu blicken und neue Möglichkeiten zu suchen und einen ganzheitlichen Ansatz, wo immer möglich, zu gestalten.

Kontakt

Mitgliedschaften

• Institution of Structural Engineers, London, Fellow
• Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften
• acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften
• IABSE-International Association for Bridge & Structural Engineering
• IASS – International Association of Shell and Spatial Structures
• FIB – International Federation for Structural Concrete
• Colegio de Ingenieros CCP, Madrid
• SIA – Schweizer Ingenieur- und Architektenverein

Auszeichnung

• Deutscher Brückenbaupreis 2020 für den Steg TRUMPF, Ditzingen

• Medalla de ACHE, A Coruña, 2017

• Deutscher Ingenieurbaupreis 2016 für Fußgängerbrücke Rathenow

• Gold Medal by The Institution of Structural Engineers, London, 2015

• Ingenieurpreis des Deutschen Stahlbaues 2015 für die Überdachung

• Ausfahrt KundenCenter, Autostadt Wolfsburg

• Deutscher Brückenbaupreis 2014 für die Gänsebachtalbrücke

• Deutscher Brückenbaupreis 2010 für die Fußgängerbrücke Sassnitz

• Balthasar-Neumann-Preis 2008 für Monumento 11M, Madrid

• Ingenieurbau-Preis 1998 für Glacisbrücke Ingolstadt

• Schinkelpreis 1992 für Fußgängerbrücke über die Spree in Berlin

Steg TRUMPF
L’Arc de Triomphe, Wrapped (Project for Paris, France)
© 2019 Christo | Photo: André Grossmann
Yamuna-Brücke bei Wazirabad
© sbp/Mathias Widmayer
Porsche Pavillon Autostadt Wolfsburg
© HG Esch
Tramhaltestelle Hauptbahnhof Berlin