Brücken

Yamuna-Brücke bei Wazirabad

© sbp/Mathias Widmayer

Als neues Wahrzeichen von Neu-Delhi bindet die „Signature Bridge“ die Stadt Wazirabad über den Fluss Yamuna an die Innenstadt an. Der dynamisch geformte Pylon besteht aus zwei geneigten Stützen, die starr mit der Fahrbahn verbunden sind und sich auf halber Höhe vereinigen. Der obere Teil des Pylons nimmt die Verankerungen der Rückhalteseile und der harfenförmig angeordneten Seile der Hauptspannweite auf. Die Pylonspitze bildet eine ca. 30 m hohe Stahl-Glas-Struktur, die sich beleuchten lässt und in der Nacht als Orientierungspunkt weithin erkennbar sein wird. Eine Besonderheit der Brücke ist, dass das Eigengewicht des Pylons durch die exzentrische Lage des Schwerpunktes zum Drehpunkt am Pylonfuß das Eigengewicht des Überbaues ausgleicht, und damit die Rückhalteseile entlastet. Dass die Module auf der Baustelle verschraubt werden statt geschweißt, ist eine Anpassung an lokal übliche und umsetzbare Bauverfahren.

Kategorien
Brücken, Straßenbrücke,
Ort
Neu-Delhi, Indien
Zusammenarbeit
Construma Consultancy Pvt Ltd, Mumbai (foundations), Ratan J. Batliboi – Consultants Pvt Ltd, Mumbai (architectural advisor)
Bauherr
DTTDC
Projektpartner
Mike Schlaich

Technische Daten

Gesamtlänge Brücke
675 m (inkl. 100 m west extension)
Hauptspannweite
251 m
Spannweite Seitenfelder
36 m
Breite
35,2 m
Fläche Brückendeck
25.000 m²
Höhe Pylon
165 m über Grund
Fahrspuren
2 x 4
Gesamtlänge Infrastrukturprojekt
ca. 6 km

Standort

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden