Sonderbauten

L’Arc de Triomphe, Wrapped (Project for Paris, France)

© 2019 Christo | Photo: André Grossmann

Bereits 1961 hatten Christo und Jeanne Claude die erste Idee zur Verhüllung des Arc de Triomphe in Paris. 60 Jahre später soll diese nun Realität werden. Hinter der Installation steckt eine ausgeklügelte Unterkonstruktion, die auch die Anforderungen des Denkmalschutzes berücksichtigt.
schlaich bergermann partner hat für das Projekt ein Tragwerkskonzept entwickelt, das zum Ziel hat den blau-silbern schimmernden Verhüllungsstoff sowie die dicken roten Seile der Installation am Arc de Triomphe zu befestigen und gegen Windlasten zu sichern. Dafür wurde eine Unterkonstruktion aus Stahlfachwerken sowie einem Ring aus vorgespannten Stahlseilen entwickelt.
Die Vorgaben an das Tragwerk ergaben sich aus den Vorstellungen des Künstlers, die er in verschiedenen Zeichnungen entwickelte. Zudem bestanden die Anforderung der Denkmalschutzbehörden darin, möglichst wenige, dauerhafte Veränderungen wie Bohrlöcher an dem Monument vorzunehmen. Daher gehörte zu den Grundlagenermittlungen eine exakte Vermessung des Bauwerkes, aus deren Daten ein digitales Modell für den weiteren Entwurfsprozess entwickelt wurden. Während der Ausführungsplanung wurden in enger Zusammenarbeit mit der Baufirma baufertige Details entwickelt. Zusätzlich wurde in einem Pariser Vorort ein Teil-Mock-Up des Triumphbogens im Maßstab 1:2 aufgebaut und verhüllt.
Geplant ist die Verhüllung eines der wichtigsten Pariser Wahrzeichens zwischen dem 18. September und dem 3. Oktober 2021.

Kategorien
Sonderbauten
Ort
Paris, Frankreich
Zusammenarbeit
blf büro für leichtbau, Wacker Windingenieure
Bauherr
CVJ Corporation (Christo und Jeanne-Claude)
Projektpartner
Mike Schlaich

Technische Daten

Zu verhüllende Fläche
14.000 m²
Gewebefläche
ca. 25.000 m²
Seillänge
ca. 3.000 m

Vorträge

Standort

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden