Bildung & Forschung, Hochbau, Verwaltung & Wohnen

Voith Schulungszentrum Heidenheim

Die Firma Voith errichtete in Heidenheim ein neues Zentrum für die Berufsausbildung. Ziel des Entwurfes war ein großer, transparenter und weitgehend stützenfreier Werkstattbereich im Erdgeschoss sowie Büro- und Schulungsräume in zwei Obergeschossen.
Die vertikale Lastabtragung erfolgt anteilig über einen Stahlbeton-Kern, der vom Untergeschoss bis in die Dachebene führt; weitere vertikale Lasten werden über vier Hauptstützen (Megastützen) aus der Dachebene in die Gründungsebene abgeleitet. Über den Hauptstützen spannt ein Hauptträgerrost aus Stahl, der die Stützen spangenartig mit dem Kern verbindet. Wesentliche Teile des Daches werden vom Trägerrost getragen. Zusätzlich werden an den Tragrost über Hänger (Zugstangensystem) auch die Vertikallasten der Obergeschossebenen abgegeben. Eine verglaste Pfosten-Riegel-Fassade mit tragenden Stützen verläuft rund um das Gebäude.

Ort
Heidenheim
Architekt
Eberhard Faecke
Zusammenarbeit
Transsolar
Bauherr
Voith AG
Projektpartner
Sven Plieninger

Technische Daten

BGF
ca. 7.788 m²
Abmessungen
ca. 63 m x 43 m x 17 m,
einfach unterkellert im Bereich des Kerns

Standort

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden