Stadien & Arenen, Stadion

Arena da Amazônia

© Marcus Bredt

Für die Überdachung der Tribünen und VIP-Bereiche des neuen Stadions in Manaus wurde eine Stahlkonstruktion entwickelt, die aus diagonal angeordneten auskragenden Stahlhohlkastenträger besteht, verbunden mit einer Sekundärstahlkonstruktion als Unterkonstruktion für die Membran-Verkleidung. Der Druckring am Dachinnenrand und der äußere Zugring sind ein wesentlicher Teil des Primärstruktur, welche durch Kalottenlager gelenkig am Fußpunkt getragen wird. Hierdurch wurde ein unverwechselbarer charakteristischer Tragwerksentwurf geschaffen. Die X-förmigen Stahlhohlkästen der seitlichen Fassade bilden mit den auskragenden Dachträgern ein integrales Gesamtsystem, welches in besonderer Weise das architektonische Konzept unterstreicht. Das Dach steht auf einer Stahlbetonkonstruktion mit bis zu 2 Untergeschossen.

Ort
Manaus, Brasilien
Architekt
gmp · Architekten von Gerkan, Marg und Partner
Bauherr
Companhia de Desenvolvimento do Estado do Amazonas
Projektpartner
Knut Göppert
Merkmale
Fassade, Membran

Technische Daten

Länge
242 m
Breite
201 m
Höhe
32 m
Sitzplätze
ca. 43.500
Fassadenverkleidung
PTFE-beschichtetes Fiberglasmembran
Zertifizierung
LEED certified

Vorträge

Standort

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden