Prüfung

Deutsche Schule Madrid – Prüfung

Die Deutsche Schule in Madrid, die Oktober 2015 eingeweiht wurde, gilt als das größte zivile Bauvorhaben der Bundesregierung im Ausland.
Mit einer Hauptnutzfläche von mehr als 27.000 qm umfasst das Areal Kindergarten, Grundschule, Gymnasium, Sporthalle, Aula, Mensa sowie einen überdachten Pausenhof.
Das Gebäude, das in monolithischer Stahlbetonbauweise realisiert wurde, besteht aus fünf Bauelementen. Eine polygonale, zum Teil perforierte Dachstruktur aus Stahl, die an Pergolas erinnern soll, verbindet alle Bereiche. Das Schulgebäude verfügt über eine moderne Einrichtung und Ausstattung, wie man sie bei einem solch zukunftsweisenden Bildungsbau erwartet.
Der auffällige weiße Beton und der offene Grundriss bilden ein natürliches Kühlsystem und spiegeln in ihrem Design die Kultur Zentralspaniens wider.

Kategorien
Prüfung
Ort
Madrid, Spanien
Architekt
Grüntuch Ernst Architekten, Berlin
Zusammenarbeit
Enrique Azpilicueta, Maike Hübner, Madrid
Bauherr
Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung
Projektpartner
Mike Schlaich

Technische Daten

HNF
27.000 m²

Vorträge

Standort

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden