Prüfung

Hängebrücke Gießen – Prüfung

© schlaich bergermann partner

Das Tragwerk der Geh- und Radwegbrücke ist eine rückverankerte Hängebrücke mit aufgeständerten Rampen an beiden Seiten. Die A-Pylone aus Stahlrundrohren sind leicht zur Brückenmitte hin geneigt. Die Tragseile sind vollverschlossene Spiralseile und sind an den beiden A-Pylonen mit Gabelköpfen angeschlossen. Das Brückendeck (Betonplatte) ist als Verbundkonstruktion ausgeführt.

Kategorien
Prüfung
Ort
Gießen
Architekt
Universitätsstadt Gießen Ingenieurbüro für Tragwerksplanung Uwe Weber, Gießen
Bauherr
Universitätsstadt Gießen
Projektpartner
Jochen Gugeler

Technische Daten

Gesamtlänge
152 m (inkl. Rampen)
Hauptspannweite
49 m
Rampenlängen
54 m (Ost), 49 m (West)
Gehwegbreite
4 m
Überbauhöhe
30 cm (Halbfertigteile + Ortbeton)
A-Pylone
ø 355,6 mm Rohre

Standort

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden