Hochbau, Messe & Industrie

Messe Hannover Halle 4

© Klaus Frahm

Die Halle 4 der Messe Hannover bietet eine Ausstellungsfläche von 24.000 m². Die an den Längsseiten angeordneten dreigeschossigen Betonbauten, mit gliedernden Wandscheiben unterteilt, tragen das 122 m stützenfrei spannende Hallendach. Der Geschossbau ist, als längsgerichtetes Decken-Unterzugsystem mit 10,80 m Spannweite, fugenlos erstellt. Fischbauchförmige Seilbinder spannen als aufgelöste Fachwerkträger mit Seiluntergurten und als Rohrkonstruktion über die Ausstellungsfläche. Die Knotendetails sind in Gusstechnik ausgeführt. Die Dacheindeckung besteht aus zweischaligen, bogenförmig gekrümmten Trapezprofilen mit teilweise verglasten Flächen. Die vertikalen Raumabschlüsse sind als Fassaden im Pfosten-Riegelsystem ausgeführt.

Ort
Hannover
Architekt
gmp · Architekten von Gerkan, Marg und Partner
Zusammenarbeit
Renk Horstmann Renk, Planungsgesellschaft LaatzenHL-Technik, Stuttgart
Bauherr
Deutsche Messe AG, Hannover
Projektpartner
schl/plie

Technische Daten

Länge x Breite
184 x 134 m
Höhe
21,5 m
Spannweite Stahlbau
122 m
Grundfläche
24.500 m²
Ausstellungsfläche
20.500 m²
Nebenfläche
10.200 m²
Bewehrung
3.300 t
Baustahl
St.52-3, GS-20; 2.150 t
Seile
VVS St1570/1770; 2,400 t

Vorträge

Awards

Standort

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden