Hochbau, Kunst & Kultur

Musikschule und Konzertsaal Ventspils

© sbp/Michael Werwigk

Im Rahmen der 100-Jahr-Feier Lettlands wurde Ende Juli 2019 die ‚Music School and Concert Hall Ventspils‘ in Lettland eröffnet. Bei dem von haascookzemmrich STUDIO2050 geplanten Gebäude war schlaich bergermann partner für die Konzeption und den Entwurf des Tragwerks verantwortlich.
Der exponierte Bau präsentiert sich mit ungewöhnlichen, schollenartigen Dachflächen in einer großzügig angelegten Parkanlage. In dieser befindet sich eine, ebenfalls vom Planerteam entwickelte Stahl-Seil-Skulptur, die gleichzeitig als Springbrunnen fungiert.
Im Inneren des Gebäudes wurde auf eine hochwertige Ausstattung Wert gelegt. Der offene, mehrgeschossige Foyer-Bereich erweitert sich über großflächige Balkone und Terrassen nach Außen und bietet so einen angemessenen Rahmen für die geplanten Konzerte. Der mittig gelegene Konzertsaal für 600 Personen wurde sowohl für Orgel-, als auch für Solistenkonzerte oder größere Orchesterkonzerte geplant. Die geladenen Gäste konnten sich von der perfekten Akustik während des Eröffnungskonzertes überzeugen. Ergänzt wird der Hauptsaal um verschiedene Lehr- und Proberäume, einem kleineren Theatersaal, einer Musikbibliothek, sowie einer Cafeteria und einigen Büroflächen.

Kategorien
Hochbau, Kunst & Kultur
Ort
Ventspils, Lettland
Architekt
Behnisch Architekten, Stuttgart / haas cook zemmrich Studio 2050
Bauherr
City of Ventspils
Projektpartner
Sven Plieninger

Technische Daten

BGF
8.000 m²
BRI
32.000 m³
Geschosse
3
Sitzplätze
Konzerthalle 600
Theater 150
Freiluftamphitheater ca.1.000

Vorträge

Standort

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden