• Nationalstadion Abuja
Projekte

Nationalstadion Abuja

Abuja, Nigeria, 2002

Der Main Bowl Complex ist eine der neuen Sportstätten für die All African Games 2003. Die Konstruktion des Leichtathletik-Stadions entspringt dem Speichenradprinzip mit einem elliptischen Betondruckring und zwei Ringseilen am Innenrand des Daches. Die Verbindung der inneren Ringseile mit dem Druckring erfolgt durch obere und untere Radialseile in 36 Achsen. Auf die oberen Radialseile stützen sich Bögen auf, über welche eine doppelt gekrümmte Dacheindeckung geführt wird.


  • Ort

    Abuja, Nigeria

  • Architekt

    Weidleplan

  • Zusammenarbeit

    GuS Stuttgart; Scholze Ingenieurgesellschaf; IB Schwarz; WPM Projektmanagement

  • Bauherr

    Federal Government of Nigeria, Federal Ministry of Sports and Social Development

  • Bauunternehmen

    Julius Berger Nigeria PLC represented by Bilfinger Berger AG, Wiesbaden; Dach: Pfeifer Seil- und Hebetechnik, Memmingen; B&O Hightex, Rimsting

  • Unsere Leistung

    Entwurf, Ausführungsplanung, Montageplanung, Bauüberwachung

  • Haupt-Längsachse 265 m
  • Höhe bis ca. 40 m
  • Material PTFE-beschichtete Glasfasermembran
  • Sitzplätze 60.000
  • Haupt-Querachse 207 m
  • Grundfläche Membrandach 33.000 m²
  • BGF 290.000 m²
  • Nationalstadion Abuja
  • Nationalstadion Abuja

Projektstandort

Ähnliche Projekte

Schwabstraße 43
70197 Stuttgart

+49 711 648 71-0
info@sbp.de