Stadien & Arenen, Stadion

Soccer City Stadion

© Boogertman Urban Edge and Partners

Das Soccer City Stadion in Johannesburg / Soweto wurde als Austragungsort für das Endspiel der WM 2010 in Südafrika ausgewählt. Hierfür war die Erweiterung des bestehenden Stadions für 94.000 Zuschauer zum größten Stadion Afrikas erforderlich. Im Rahmen dieser Maßnahme sollte das Stadion eine neue Dach- und Fassadenkonstruktion erhalten. Die erdfarbene Kalebasse, als pan-afrikanisches Symbol, bildet die Gestaltungsidee der Architekten, auf deren Basis schlaich bergermann partner das geschwungene integrale Dach- und Fassadentragwerk mit einem Aussendurchmesser von 300 m entwickelte. Das ondulierende 36 m auskragende Dach wurde mit einer oberen und unteren Membrane belegt. Es geht homogen als Großform in eine mit farbigen Faserbetonplatten belegte Fassade über. Der umlaufende 800 m lange 3-Gurt-Ringträger hat bis zu 50 m Spannweite.

Ort
Johannesburg, Südafrika
Architekt
Boogertman Urban Edge and Partners, Populous
Zusammenarbeit
PDNA, Johannesburg
Bauherr
City of Johannesburg
Projektpartner
Knut Göppert
Merkmale
Membran

Technische Daten

Dach- und Fassadenfläche
68.000 m²
Höhe
40 m über Spielfeld
Durchmesser
320 m
Kraglänge
ca. 36 m
Sitzplätze
94.000
Material Fassade
glasfaserbewehrte Betonplatten
Material Membran
PTFE/Glas

Vorträge

Standort

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden