Prüfung

Caleido, Österreichischer Platz – Prüfung

© schlaich bergermann partner

Im Zentrum der Schwabenmetropole entsteht ein Wohn- und Geschäftshaus namens „CALEIDO“ mit sechs Ober- und drei Untergeschossen. Der fugenlos ausgeführte Stahlbetonskelettbau wird durch vier Kerne ausgesteift. Bedingt durch den Innenhof, das trapezförmige Grundstück, die Nutzung (Wohnen, Büroflächen, Einzelhandel/Gastronomie, Technik/Parken) und Rücksprünge in der Fassade von über 2 m, haben die Flachdecken in den Obergeschossen ein unregelmäßiges Stützenraster. Die Abfangung der versetzten Stützen und Wände erfolgt je nach Situation durch eine 60 cm starke Stahlbetonplatte bzw. 1 m dicke Unterzüge oder über tragende, zum Teil auskragende Wandscheiben, die Lasten aus den oberen Geschossen aufnehmen. Die drei Untergeschosse sind als weiße Wanne ausgebildet. Die Gründung im Gipskeuper erfolgt über eine 1 m dicke Bodenplatte.

Kategorien
Prüfung
Ort
Stuttgart
Architekt
Léon Wohlhage Wernik Architekten GmbH
Bauherr
HOCHTIEF Projektentwicklung GmbH, Stuttgart
Projektpartner
Jochen Gugeler

Technische Daten

BRI
134.617 m³
BGF
32.625 m²
Grundfläche
4.600 m²
Länge x Breite
73 m x 75 m
Höhe
23,70 m
Zertifizierung
DGNB Silber

Vorträge

Standort

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden