Arena, Stadien & Arenen

Olympic Park Rio 2016 – Schwimmhalle

Für die Schwimmwettkämpfe der Olympischen und Paralympischen Spiele wurde eine temporäre Sportanlage mit 18.000 Sitzplätzen geplant. Die Tribünen- und Dachstruktur wurde als modulares, transportables System entworfen.
Identische Fachwerkträger spannen in Querrichtung über die Halle mit einer Spannweite von 100 m. Gleichzeitig verlaufen Kehlseile parallel zu den Trägern und verleihen der PVC-Membran die charakteristische Faltung und Stabilisierung gegen alle anstehenden Belastungen. Die Fassade mit vertikal angeordneten Stahlrohren und das Dach ergeben zusammen ein in sich harmonisches Bauwerk, das die hohen Qualitäts- und Ausbaustandardforderungen einer Olympischen Wettkampfstätte erfüllt.

Kategorien
Arena, Stadien & Arenen
Ort
Rio de Janeiro, Brasilien
Architekt
gmp · Architekten von Gerkan, Marg und Partner
Zusammenarbeit
Lumens, Sustentec, AECOM
Bauherr
Prefeitura Municipal do Rio de Janeiro
Projektpartner
Knut Göppert
Merkmale
Membran, Temporär

Technische Daten

BGF
36.887 m²
Grundfläche
35.898 m²
Länge
136,8 m
Breite
101,7 m
Höhe
31,65 m
Fassadenfläche
15.097 m²
Dachfläche
13.912 m²
Sitze
18.000

Vorträge

Awards

Standort

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden