Prüfung

Parkhaus Leonberg – Prüfung

© sbp

Das alte Parkhaus am Bahnhof von Leonberg war mit nur vier Parkgeschossen zu klein geworden und darüberhinaus erheblich sanierungsbedürftig. Es wurde durch einen größeren Neubau mit 24-Stunden-Betrieb ersetzt, der den Eingangsbereich zum Ort auch städtebaulich aufwertet.
Das Tragwerk ist als Mischsystem mit aussteifenden Erschließungskernen und Verbänden konzipiert. Die Decken werden in Stahlverbundbauweise hergestellt. Die Gründung erfolgt als Flachgründung mit Einzel- und Streifenfundamenten sowie zum Teil auf dem Bestand.
Weiße und einige bunte Fassadenelemente verhelfen dem Zweckbau zu einer hellen und freundlichen Anmutung. Über die zwei Aufzugstürme des Parkhauses können Zugreisende und Passanten außerdem bequem die höher gelegene Einkaufsstraße des Ortes erreichen.

Kategorien
Prüfung,
Ort
Leonberg
Architekt
Chris Mischke, Gerlingen
Bauherr
Stadtwerke Leonberg
Projektpartner
Jochen Gugeler

Technische Daten

BRI
34.000 m³
BGF
14.000 m²
Länge x Breite
max. 32,6 m x 47,5 m
Grundfläche
1.548,50 m²
Höhe
23,5 m
Geschosse
17 Parkdecks auf 8 Etagen
Stellplätze
462

Standort

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden