Prüfung

Zwei Brücken in Calw – Prüfung

Um den Neubau der Walter-Lindner-Sporthalle, gelegen zwischen dem Fluss Nagold und der Bundesstraße B46, in seine Umgebung einzubinden, waren zwei neue Fuß- und Radwegbrücken erforderlich. Die Brücken sollten als Brückenfamilie zu erkennen sein. Die größere Brücke, eine integrale Stahlkonstruktion, führt vom Hallenvorplatz über die Nagold zu der benachbarten Wohnsiedlung. Der Brückenüberbau ist in beiden Widerlagern eingespannt, indem der Stahlhohlkasten des Überbaus in den Widerlagerblöcken weiter geführt wird und die Bewehrung der Widerlagerblöcke durch die mit Kopfbolzen versehenen, vertikalen Stahlschwerter des Überbaus geführt wird. Auf der anderen Seite des Hallen-Vorplatzes ermöglicht eine Stahlbrücke das sichere Überqueren der B463 hin zum Hauptparkplatz des Sportareals. Der Überbau dieser kürzeren Brücke ist nur einseitig im Widerlager eingespannt. Auf der Seite des Parkplatzes ist die Brücke auf Elastomer-Verformungslagern gelagert.

Kategorien
Prüfung
Ort
Calw
Bauherr
Große Kreisstadt Calw
Projektpartner
Jochen Gugeler

Technische Daten

Brücke über die Nagold / über die B463
Länge
40 m / 27,70 m
Spannweite
35 m / 25 m
Gesamtbreite
2,90 m / 2,90 m
Breite zwischen Geländern
2,50 m / 2,50 m
Überbauhöhe
30 cm - 65 cm / 30 cm - 65 cm
Längsgefälle
3 % / 7 %

Standort

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden