Hochbau, Mobilität & Transport

Membrandach Urban-Loritz-Platz

© Nicolic / artur images

Durch die Umgestaltung des Urban-Loritz-Platzes in Wien sollte für Fußgänger und Fahrgäste ein übersichtlicher und attraktiver Freiraum geschaffen werden. Ein Element der Neugestaltung dieses innerstädtischen Verkehrsknotenpunktes von Stadtbahn, U-Bahn, Bus- und Automobilverkehr stellt eine weitgespannte lichtdurchlässige Membranüberdachung dar.
Die Wartebereiche und die dazwischen liegenden Fußwege werden von einem großzügigen Membrandach überspannt und geschützt. Die Dachkonstruktion besteht aus sechs Doppelbögen, vier Kragbögen und einem von vier Pylonen abgespannten Bogen. Die Membran ist zwischen den Doppelbögen gespannt und erstreckt sich über eine Länge von 130 m. Insgesamt besteht das Dach aus 10 Membranfeldern und ruht auf 28 Stahlstützen.

Ort
Wien, Österreich
Architekt
Mag. Arch. Silja Tillner, Wien
Bauherr
Stadt Wien, MA19, MA24
Projektpartner
berg

Technische Daten

Fläche
2.000 m²
Länge
130 m

Vorträge

Awards

Standort

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden