Hochbau, Mobilität & Transport

Südbahnhof Guangzhou

© schlaich bergermann partner

Im Jahr 2009 wurde die Hochgeschwindigkeitsstrecke für den schnellsten Zug der Welt in Betrieb genommen. Hierzu gehört unter anderem der neue Bahnhof in Guangzhou, als einer der größten Bahnhöfe Südchinas. Er besteht aus einem komplett überdachten Bahnhofsgebäude mit drei Ebenen. 26 Gleise und Bahnsteige lagern auf aneinandergereihten Mehrfeld-Hohlkastenbrücken und zentralen Bogentragwerken, darauf aufgeständert wird zusätzlich eine weitgespannte Passagierebene. Die Überdachungen aus mehrfeldrigen, gekrümmten Schalen sind verglast bzw. mit Trapezblecheindeckung und ETFE-Kissen belegt. Im zentralen Bereich bestehen sie aus reinen Schalentragwerken, in den Seitenbereichen aus Tonnendächern mit Seilbindern.

Ort
Guangzhou, China
Architekt
BIAD / Beijing Institute of Architectural Design, Peking; TFP / Terry Farrrell and Partners, Hongkong
Zusammenarbeit
FSDI / Fouth Survey and Design Institute of China Railway, Wuhan, China
Bauherr
Ministry of China Railway
Projektpartner
Sven Plieninger
Merkmale
Glas

Technische Daten

Länge / Breite / Höhe
450 m / 400 m / 40 m
Gesamtfläche
ca. 320.000 m²
Fläche base-level
ca. 160.000 m²
Fläche Bahnsteigebene
ca. 100.000 m²
Fläche Eingangs- und Zugangsebene
ca. 60.000 m²
Dachfläche
ca. 200.000 m²
Spannweite Dächer
50 - 100 m

Vorträge

Awards

Standort

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden