Brücken, Eisenbahnbrücke

Getwingbrücke

Die 120 Jahre alte Getwingbrücke ist Teil der Schmalspurbahnstrecke der Gornergratbahn und befindet sich in unmittelbarer Nähe zur Talstation in Zermatt. Die alte Brücke wurde durch ein neues Bauwerk ersetzt, um eine Erweiterung auf zwei Fahrspuren zu ermöglichen. Die innerstädtische Brücke quert eine Straße und den Fluss Vispa.
Das Ergebnis ist ein filigranes und transparentes Tragwerk, das sich sowohl durch Funktionstüchtigkeit, Dauerhaftigkeit als auch Ästhetik auszeichnet. Der Einfeldträger ist statisch gesehen eine Mischung aus Fachwerk und Unterspannung und besteht aus zwei pyramidenartigen Baukörpern, die als Stahlhohlkästen ausgeführt sind. Die Unterspannung erfolgt im Auflagerbereich durch ein zweiteiliges, im Mittelbereich durch ein freies, herausgelöstes Zugband. An den Umlenkpunkten kommen Frästeile zum Einsatz. Zur Aufnahme der Schienen wurde ein Schottertrog mit orthotroper Fahrbahnplatte und seitlichen Hohlkästen eingebaut. Die neuen Widerlagerbänke wurden in Stahlbeton ausgeführt und auf das bestehende Natursteinmauerwerk aufgelegt. Der Brückenträger wurde vor Ort hergestellt und anschliessend mittels Autokränen in seine endgültige Position eingehoben. Der differenziert gestaltete Brückenkörper fügt sich subtil in die Umgebung und gewährt einen freien Blick auf das Matterhorn.

Ort
Zermatt, Schweiz
Architekt
mooser.lauber.stucky architekten SIA AG
Zusammenarbeit
SRP Ingenieur AG
Bauherr
Gornergratbahn
Projektpartner
Andreas Keil

Technische Daten

Länge
25 m
Breite
4,4 m
Lichte Durchfahrtshöhe
4,60 m

Vorträge

Awards

Standort

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden