• Speicherstadt Hamburg Schornsteine Kesselhaus
    © Klaus Frahm
Projekte

Speicherstadt Hamburg Schornsteine Kesselhaus

Hamburg, 2001

Das denkmalgeschützte Dampfkraftwerk von 1888 dient heute als Informationszentrum für die HafenCity. Zwei filigrane Stabgittertürme erinnern an die im Zweiten Weltkrieg beschädigten Schornsteine und stellen die historische Silhouette des Kesselhauses wieder her.
Die Türme sind aus einem Stabgeflecht von Flachstählen und alle 2 m angeordneten horizontalen Ringen zusammengeschraubt. Die so entstehenden Dreiecksmaschen bilden eine stabile Stabgitterschale, die auf die bestehenden Turmstümpfe aus Mauerwerk aufgesetzt und mit einer Verankerung im verstärkten Schornsteinschacht verschraubt wurde. Unter einer Lichtkuppel im Sockel des Westschornsteins durch gelangt man in die große Ausstellungshalle. Die Kuppel lässt Tageslicht einfallen und ermöglicht gleichzeitig den Blick auf die Stahlkonstruktion. In der Dunkelheit setzen helle Strahler in den Fundamenten die Türme durch indirekte Beleuchtung in Szene.


  • Ort

    Hamburg

  • Architekt

    gmp · Architekten von Gerkan, Marg und Partner

  • Bauherr

    HHLA, Hamburger Hafen- und Lagerhaus Aktiengesellschaft

  • Bauunternehmen

    Stahl- und Maschinenbau Lühmann, Buxtehude

  • Unsere Leistung

    Entwurf, Ausführungsplanung, Ingenieurtechnische Kontrolle

  • Höhe Gittertüme 20 m
  • Durchmesser Gittertürme 2,5 m - 3,0 m
  • Stahl 16 t
  • Gesamthöhe 42,5 m
  • Maße Flachstähle 35 x 70 mm
  • Speicherstadt Hamburg Schornsteine Kesselhaus © Klaus Frahm
  • Speicherstadt Hamburg Schornsteine Kesselhaus © Klaus Frahm

Projektstandort

Ähnliche Projekte

Schwabstraße 43
70197 Stuttgart

+49 711 648 71-0
info@sbp.de